Aktuelles

FT 9/2019: Routinen aufbrechen, neue Ideen entwickeln!

Die Ausgabe 9/2019 der DFB-Fachzeitschrift Fußballtraining ist erschienen – diesmal zu folgendem Schwerpunktthema:

Wirksamkeit des Trainings – Routinen aufbrechen – neue Ideen entwickeln

Training ist definiert als die planmäßige Durchführung von vielfältigen Aufgaben zur Steigerung der Leistungsfähigkeit. Hierbei sollen möglichst langfristige Anpassungserscheinungen erzielt werden. Aber wodurch werden diese Trainingseffekte ausgelöst? Und inwieweit wirken sich Trainingseffekte auf die Spielleistung aus?

Um diesen Fragen nachzugehen, haben wir unter anderem mit Markus Hirte (Leiter des DFB-Talentförderprogramms) und Ajosha Bonarius (Qualitätsmanager Leistungszentren bei der DFL) über die Ergebnisse einer Spiel- und Trainingsanalyse im Rahmen der Zertifizierung der Leistungszentren gesprochen.

Außerdem werfen wir einen Blick auf das Ausbildungskonzept des Hamburger SV. Der Schwerpunkt unserer Betrachtung liegt auf der Frage, wie die Nachwuchsabteilung des Zweitligisten das Entscheidungsverhalten im Aufbau- und Leistungsbereich verbessert.

Darüber hinaus präsentiert Thomas Stillitano die Ergebnisse seiner Untersuchung zu physischen und technisch taktischen Effekten von Übungs- und Spielformen hinsichtlich der Verbesserung des Pass- und Zusammenspiels.

Die weiteren Beiträge

Auch in dieser Ausgabe gibt es wieder die 'geballte Ladung' Praxis Plus. So liefert Daniel Stapfer, Cheftrainer des FC Emmering, Einheiten zum Spiel in die Tiefe, zum Passspiel unter Druck sowie zum offensiven und defensiven 1 gegen 1. Mit Marvin Cyprian kommt in der Rubrik Praxis Plus Junioren der U16-Trainer von RW Oberhausen zu Wort und befasst sich mit dem Umschaltspiel und dem Spiel in die Tiefe.

Hier geht's zum Heft!

Sie haben Fußballtraining noch nicht abonniert? Wer die Zeitschrift noch nicht kennt oder bezieht, kann hier testen: Drei Hefte plus 5€-Shopgutschein für den Philippka-Sportverlag für nur 10 Euro!!