Aktuelles

Fußballtraining 5/2018: Kleine Bausteine, große Wirkung

Oft sind es die kleinen Dinge, die im Fußball den Ausschlag geben! Eben jene, die im Training häufig viel zu kurz kommen. Fußballtraining 5/2018 ist auf dem Weg zu den Abonnenten. In dieser Ausgabe stellen wir Themen vor, die im Alltagsgeschäft zumeist ein Schattendasein führen, aber auf dem Feld manchmal eine große Wirkung erzielen können.

Die Beiträge im Überblick

Fußball wird mit dem Kopf gespielt, und das gleich in mehrerer Hinsicht. Doch würden wir fragen, wann die Themen 'Kognition', 'Standards' oder 'Kopfballspiel' zuletzt auf der Tagesordnung standen – bei vielen Trainern würden wir ein 'KOPFschütteln' ernten. Dabei sehen viele Fachleute zum Beispiel im Kognitionstraining das größte Entwicklungspotenzial. Dazu gehören auch Prof. Dr. Daniel Memmert, David Sievers und Mathias Schiele. Ersterer gibt mit seinem Grundsatzbeitrag den Einstieg ins Heft, indem er die kognitiven Fähigkeiten als zentralen Trainingsbaustein vorstellt.

David Siebers, U16-Trainer des VfL Bochum, erläutert, wie das Kognitionstraining auch bei seinem Team in den Vordergrund rückt. Mathias Schiele, A-Lizenz-Inhaber und freier Kognitions- und Individualtrainer, beschreibt, worum es dabei geht: In Spielformen neue Situationen schaffen! Denn komplexe Spielformen, wechselnde Aufgaben und freie Entscheidungen verbessern die Wahrnehmung, die Handlungsschnelligkeit und die Kreativität.

Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder ist ebenfalls ein 'Kopfarbeiter' – auch in mehrfacher Hinsicht. Im Interview äußert er sich zu den Möglichkeiten von Standardsituationen und ist sich dabei sicher: "Der Erfolg ist vom Schützen abhängig!" Ist der richtige Schütze vorhanden, müssen die Mitspieler vor dem Gegner-Tor auch noch richtig zum Kopfball gehen, um für Gefahr sorgen zu können. Wie das geht, beschreibt Bernd Wiesner, U15-Trainer des SC Paderborn 07.

Weg vom Kopfballspiel, hin zu weiteren Themen im Fußballtraining, die häufig hintenan stehen. Markus Schmid, Stützpunktkoordinator des Badischen Fußballverbandes, möchte Tempofußball vermitteln und stellt hierfür ein komplexes fußballspezifisches Schnelligkeitstraining vor.

Eine oftmals vernachlässigte Position nimmt der Torhüter ein – aber nicht bei uns! Schließlich ist der Beitrag 'Neue Impulse für das Torwarttraining' über Methoden und Möglichkeiten des Videocoachings bereits der zweite Teil der Beitragreihe von Sebastian Mundruc, Jonas Stephan und Christian Menzel von Eintracht Braunschweig.

Weitere Trainingspraxis liefern die beiden Praxis-Plus-Ausgaben: Mashud Nasser von den Sportfreunden Blau-Weiß Paderborn präsentiert fertige Einheiten zum schnellen Umschalten sowie zum sicheren Spielaufbau. Björn Burhenne und Tobias Trauth, Trainer der U15 des Deutschen Fußball-Internats in Bad Aibling, feilen intensiv am Angriffsspiel über den Flügel und durch das Zentrum.

Zu guter Letzt können Sie auch in dieser Ausgabe etwas gewinnen: Schicken Sie uns Ihre 'Leser-Übung des Monats' und sichern Sie sich fünf Erima-Hybrid-Trainingsfußbälle inklusive Ballnetz! Sie haben die Zeitschrift noch nicht abonniert? Hier gelangen Sie zum Bestell-Shop!