Aktuelles

Fußballtraining Junior 6/2017: Ein gutes Klima schaffen!

Kindertrainer aufgepasst: Die Ausgabe 6/2017 der DFB-Fachzeitschrift Fußballtraining Junior ist da! Dabei wird zum Jahresende noch einmal die besondere Rolle des Trainers hervorgehoben, die dieser für die Entwicklung seiner Spieler einnimmt. Um der Aufgabe, als Bezugsperson zu fungieren, nachkommen zu können, braucht es einen guten Draht zwischen dem Trainer und seinen Schützlingen. Wege zu einem guten Trainingsklima bilden hierfür den Schwerpunkt dieser Ausgabe. Das erwartet Sie dieses Mal:

Das Schwerpunktthema

Wie es dem Trainer gelingt, den bezeichneten guten Draht zu seinen Spielern zu knüpfen, beschreibt Philipp Hendricks, der an der Uni Münster am Lehrstuhl für Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter arbeitet. Dabei ist er sich sicher, dass ein gutes Trainingsklima auch maßgeblich zum Erfolg beiträgt. Aus der Bundeshauptstadt melden sich Grundschullehrerin Katharina Krinitzki und Herthas U13-Trainer Christian Metke zu Wort: Sie beschreiben, wie ein aktiver Trainer, der sich auch nicht zu schade dafür ist, schnell in verschiedene Rollen zu schlüpfen, quasi im Handumdrehen zum Liebling der Kinder avancieren kann.

Dabei ist keinesfalls ein Kind wie das andere: In einem Team ist es durchaus nicht außergewöhnlich, auch mit verhaltensauffälligen Kindern in Kontakt zu kommen. "Fordern, fördern, integrieren", lautet da die Devise – erläutert Sybille Bierögel. Bewegung und Musik verknüpft dabei der verantwortliche Fußballtraining-junior-Redakteur Marc Kuhlmann, der die Kids in Bewegungsspielen zu heißen Rhythmen von Rihanna & Co. fordert. Einen anderen Impuls setzt Alexander John im Bambini-Training: Er zeigt den Kindern Bilder, die alle verschiedenen Aufgabenstellungen zugeordnet sind. So sind ganz neue Trainingsreize garantiert!

Für Fußballmedien-Redakteur Dennis Schnuppe ist eine gute Trainingsplanung der Schlüssel für eine gute Stimmung im Training. Es gilt, Zeit und Raum effektiv zu nutzen und aus den Einheiten das Maximum herauszuholen. Dabei kommt es für Fußballtraining-Redakteur Thomas Stillitano zusätzlich auch auf ein gutes Feedback während den Übungs- und Spielformen an: Ein angemessenes Coaching sowie die richtigen Rückmeldungen an die Spieler bei der Durchführung von technischen und taktischen Inhalten sorgen dafür, als Trainer zu jeder Zeit immer an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

Die weiteren Beiträge

Doch das ist längst noch nicht alles. Matthias Röben, pädagogischer Leiter im Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund, setzt seine vierteilige Serie zum Thema 'Eltern' fort. Diesmal geht es um eine planvolle Partizipation der Erziehungsberechtigten an den Abläufen rund um das Team. Gleich mit einer ganz neuen Sportart beschäftigt sich Frank Küstermeier: Er stellt die Sportart Aquaball bei den Soester Haien vor.

Manuel Schulitz und Tim Langen erläutern, worauf es bei der Bewegungsförderung im Vorschulalter ankommt, und zu guter Letzt präsentieren Peter Bedkowski, Sebastian Bacher und Sybille Bierögel noch drei Trainingseinheiten für die Halle.

Hier geht's zum Heft!

Sie sehen: Auch diesmal hat Ihnen die neue Ausgabe von Fußballtraining Junior wieder ein riesiges Paket geschnürt! Sie haben Fußballtraining Junior noch nicht abonniert? Dann sollte die Zeitschrift schnell noch unter den Weihnachtsbaum! Hier geht es zum Bestell-Shop!