Aktuelles

Fußballtraining Junior 3/2018: Spielen macht den Meister!

"Spielen macht den Meister!" Das Techniktraining ist nicht zum Selbstzweck da, sondern muss immer den Anforderungen im Spiel Genüge leisten. Kindertrainer aufgepasst: Die Ausgabe 3/2018 der DFB-Fachzeitschrift Fußballtraining Junior ist da! Das erwartet Sie dieses Mal:

Das Schwerpunktthema

Um die Spieler bestmöglich auf die Aufgaben im Spiel vorzubereiten, gilt es, die Grundtechniken auch im Training unter Druck zu verbessern. Konkret bedeutet dies, den Spielern immer einen Tipp mit auf den Weg zu geben: Beim Dribbeln sollten sie sich beispielsweise an prominenten Vorbildern orientieren! Das meint zumindest Klaus Krasse und stellt klar: "Ein Dribbler ist nicht unbedingt ein Egoist!"

Auch mit dem Passen allein ist es bei weitem nicht getan. Hier gilt es, dem Empfänger des Zuspiels schon mit dem Pass eine Botschaft mit auf den Weg zu geben. Schließlich entscheidet auch die Anschlussaktion über Erfolg oder Misserfolg des Zuspiels. Deshalb stellt Johannes Uhlig seine Prinzipien für eine spielerische Vermittlung des Passspiels vor.

Apropos Anschlussaktion: Der Passempfänger hat nur einen ersten Kontakt. Dieser entscheidet bereits das Wohl oder Weh. Entsprechend kann der Spieler mit dem ersten Kontakt bereits sofort in die neue Bewegungsrichtung durchbrechen und sich den so wichtigen Bewegungsvorsprung gegenüber seinem Gegenspieler erarbeiten. Udo Hain stellt geeignete Trainingsformen vor.

Hat beim Herausspielen alles geklappt, kommt es hoffentlich zum finalen Torschuss. Dabei zählt: Nicht zögern! Wer nicht schießt, kann kein Tor erzielen! Dennis Schnuppe stellt altersgemäße und motivierende Torschussspiele vor. Und schickt noch einen Grundsatz hinterher: "Wer ein Tor mehr schießt, gewinnt!"

Die weiteren Beiträge

Doch das ist längst noch nicht alles. Im zweiten Teil der dreiteiligen Reihe zum defensiven Zweikampfverhalten stellt Sam Farokhi, der U11-Trainer des FC Schalke 04, Übungs- und Spielformen zum 1 gegen 1 im Rücken des Gegners vor. Die bevorstehende Ferienzeit nimmt sich Stephan Edelhäuser zur Brust und erläutert, wie die Vereine eigene Fußballcamps organisieren können, um die eigenen Spieler auch in der schul- und spielfreien Zeit zu fordern.

Egal ob Vereinstraining oder Fußballcamp: Ein Spaßvogel im Team kann für gute Laune sorgen – oder aber auch tierisch nerven. Claus-Peter Niem nimmt sich im dritten Teil seiner Beitragsreihe über die verschiedenen Spielertypen dieser Charaktereigenschaft an. Zum Ausklang des Heftes kehrt Markus Hirte, Leiter der DFB-Talentförderung, noch einmal kurz zum Heftschwerpunkt zurück: Er erläutert das Ausbildungskonzept der DFB-Stützpunkte und nimmt dabei vor allen Dingen Bezug auf das Training von Technik und Taktik.

Hier geht's zum Heft!

Sie sehen: Auch diesmal hat Ihnen die neue Ausgabe von Fußballtraining Junior wieder ein riesiges Paket geschnürt! Sie haben Fußballtraining Junior noch nicht abonniert? Hier geht es zum Bestell-Shop!